Schlaf in der Jugendarbeit thematisieren

Zu Beginn des Jahres 2021 widmete sich das Jugendzentrum Alterlaa in einem Teamseminar der inhaltlichen Planung für das kommende Jahr. Wie auch andere Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit sahen wir uns angesichts der Pandemie mit dem Problem der Planungsunsicherheit konfrontiert. Somit beschlossen wir nebst vor Ort durchzuführender inhaltlicher Schwerpunkte, auch einen Online-Schwerpunkt zum Thema Gesundheit durchzuführen.

Ziel des Online-Schwerpunktes war es Ressourcen und Kompetenzen unserer Zielgruppe zu stärken sowie im Sinne der Gesundheitsförderung zu wirken. Außerdem wollten wir mit einer thematischen Breite aufzeigen, wie viele der Bereiche existieren, die sich dem Thema Gesundheit zuordnen lassen.

Mit der Annahme, dass auch 2021 vieles noch unter dem Gesichtspunkt Covid-19 stehen wird und Projekte schwer planbar sein würden behielten wird leider recht.

Ein weiterer Lockdown wurde beschlossen, für uns hieß es einmal mehr: Prinzipien Offener Jugendarbeit – Fehlanzeige!

Immerhin waren wir gut vorbereitet und führten schließlich in der Zeit des Lockdowns (April – Mai 2021) einen 8-wöchigen Online-Schwerpunkt durch, bei dem insgesamt 53 Teilnehmer_innen mitwirkten.

Die darin behandelten 8 Themen wurden je eine Woche lang auf Instagram (vereinzelt auch auf TikTok) in Form von Postings, Storys (unter der Nutzung der vielfältigen Story-Funktionen) und Chats bearbeitet:

  1. Bewegung/Sport
  2. Psychisches Wohlbefinden – was tut mir gut?
  3. Musik & Entspannung
  4. Sucht – Unterschied Genuss/Missbrauch/Gewöhnung
  5. Beziehung und Freundschaft
  6. Medizinische Hilfe – wann gehe ich zum Arzt? Warum gibt es Vorsorgeuntersuchungen?
  7. Ernährung und Tierethik (Veganismus, Vegetarismus, Tierversuche)
  8. Schlaf

Exemplarisch soll im Folgenden auf das Thema Schlaf näher eingegangen werden. Mittels Postings auf Instagram widmeten wir uns in der Schwerpunkt-Woche zum Thema „Schlaf“ den Fragen:

Was fördert/hemmt Schlaf? Was sind Schlafstörungen und ab wann spricht man von Schlafstörungen? Wie viele Stunden Schlaf pro Nacht gelten als ideal für Kinder/Erwachsene? Welche Auswirkungen haben koffeinhaltige Getränke auf Schlaf?

Nebst dieser Komponente behielten wir aber auch einen humorvollen Zugang zum Thema und posteten immer wieder Fun-Facts zum Thema Schlaf.

Anlässlich unserer Postings, Umfragen, Quizzes kam es immer wieder zu Online-Chats in denen uns Jugendliche weitergehende Fragen zu den Postings stellten, aber auch von ihren Schlafproblemen erzählten.

Teilweise wurden für uns dabei einmal mehr die Auswirkungen der Pandemie sichtbar. Jugendliche erzählten von Schlafproblemen, auch wurde ersichtlich, dass wenige Stunden Schlaf pro Tag oftmals als „normal“ empfunden werden. Überwiegend ging es in den Gesprächen um Einschlaf- bzw. Durchschlafprobleme. Unser Ansatz war es mögliche Strategien (z.B. Lesen in einem Buch statt auf dem Smartphone vor dem Schlafen gehen, aktivieren des Augen-Schon-Modus des Smartphones) und Störfaktoren (z.B. viele koffeinhaltige Getränke) auszumachen und dies mit den betreffenden Personen im Chat zu besprechen. Natürlich wahrten wir die Grenzen unserer Kompetenzen, sofern wir erkannten, dass die Expertise von Psycholog_innen/Psychotherapeut_innen notwendig ist, luden wir vor Ort in unseren Journaldienst und besprachen die Möglichkeiten und Weiterleitung zu Expert_innen vor Ort im 1:1 Setting.

Letztlich zeigte sich, dass auch in Zeiten in denen fast ausschließlich Online gearbeitet werden konnte, mehrwöchige inhaltliche Schwerpunkte gut umgesetzt werden können – wenngleich die Auseinandersetzung vor Ort natürlich die bevorzugte Variante bleibt. Wir hoffen, dass wir im Jahr 2022 von weiteren Lockdowns verschont bleiben und die Jugendarbeit wieder zu ihren ursprünglichen Prinzipien und Zugängen zurückkehren wird.

Jugendzentrum Alterlaa, Martin Himmelfreundpoitner
Kontakt:  

+2

Stadt Wien MA13

WIENXTRA Nach oben ↑