GIRLZ*SPACE

Im Rahmen einer erneuten Auseinandersetzung mit der Fragestellung, wie wir unsere Räumlichkeiten in den Jugendbetrieben auch explizit für Mädchen* als Wohlfühlraum gestalten können, haben wir uns schlussendlich auf die Etablierung eines „Mädchen*raums“ in unserem Theater während der Jugendbetriebszeiten geeinigt. Der Weg bzw. die Diskussion zu diesem Entschluss hin war nicht geradlinig und mitunter auch sehr... Weiterlesen →

+1

Vereinte Generationen am Hofferplatz

Ein Projekt der Parkbetreuung Ottakring der Wiener Kinderfreunde aktiv Seit einiger Zeit erfreuen sich am Hofferplatz in Ottakring Besucher*innen des PensionistInnenklubs Klub+ sowie Kinder und Jugendliche der Parkbetreuung der Wiener Kinderfreunde aktiv an einem generationenübergreifenden Projekt. Der Austausch fördert das gegenseitige Verständnis für die jeweiligen Bedürfnisse der „anderen“ und die Beziehungen der Generationen werden gestärkt.... Weiterlesen →

+1

In unseren Worten

Das Mädchenprojekt des Kinder- Jugend- und Familienzentrums friends ist ein ganz besonderer Raum. Hier treffen Mädchen im Alter von 12-21 aus unterschiedlichsten Kontexten zusammen. Gemeinsam teilen sie, wenn es Covid-bedingt möglich ist auch physisch, ihre Zeit und schaffen einen Raum der Solidarität, des Austausches, des Zusammenhalts. Wie alles begann. Die Idee zu diesem Buch stammt... Weiterlesen →

+1

Sex ist geil. Aber warum eigentlich?

WIG Kooperationsinitiative: “Gender, Sexualität und Gesundheit - Partizipative Sexualpädagogik im Jugendtreff” Idee Teenies und Jugendliche haben großes Interesse über Liebe, Sexualität, Beziehungen, Körper sowie Gender- und Geschlechtsidentitäten zu sprechen. Oft fehlen ihnen jedoch Bezugspersonen an die sie ihre Fragen richten können. Auch der Aufklärungsunterricht in der Schule - wenn er übehaupt stattfindet - ist leider... Weiterlesen →

+1

…Wunder geschehen… Geschichten wider die unerträgliche Abschiebung junger Menschen

“Wunder geschehen…” “…man weiß nur nicht wann.” sagte die Psychoanalytikerin Erika Freeman im Gespräch mit Markus Kupferblum im Rahmen der Wiener Vorlesungen. Wunder scheint es wahrlich zu brauchen, um endlich einen humanen und vernünftigen Umgang mit Kindern und Jugendlichen zu finden, die Österreich ihr Daheim nennen, ohne die richtigen Papiere dafür zu haben. “Wunder geschehen…”... Weiterlesen →

+3

Bubenbeirat 2021 – Buben* stärken Zukunft

Nach einem erfolgreichen Start des Bubenbeirats trotz Covid-19 wurden im ersten Durchgang 31 Projekte eingereicht und es nahmen 9 Buben* und junge Männer* bei einer Online-Version des Auswahlprozesses teil. Ausgewählt wurden von den jungen Teilnehmern* fünf Projekte, die sich mit den Themen "Häusliche Gewalt", "Frauen im Fußball", "Stereotypen, Rollenbilder und Klischees", "Berufsorientierung für Kinder" und... Weiterlesen →

+2

Heteronormativität ist (k)ein Thema

Heteronormativität ist ein Thema, mit welchem wir im Jugi häufig konfrontiert werden. "Du bist ja auch eine Frau!", " Das tut ein Mann nicht!", "Meine Frau/mein Mann muss so und so sein...". Wir haben uns Gedanken darüber gemacht und entschieden, Männlichkeit und Weiblichkeit als Monatsthema der Digitalen Jugendarbeit im November umzusetzen. Und nicht nur das,... Weiterlesen →

+4

Rückblick bringt Ausblick. Oder aber: Wie aus der Not Tugend entstehen kann. Gendersensible und queere Online-Jugendarbeit während und nach dem Corona-Lock Down.

Der plötzlich hereingebrochene Ausnahmezustand, in den uns Corona Anfang März – privat wie arbeitstechnisch – ja, quasi katapultiert hat, erforderte gerade in Berufsfeldern wie der Jugendarbeit schnelle Anpassung und viel Flexibilität. Und wie so oft entsteht aus Situationen, in denen man sich vorerst vielleicht unfreiwillig wiederfindet, Neues. Ein Rückblick auf die Monate im Homeoffice, wo... Weiterlesen →

+5

“Ich bin das Schweigen leid” Mädchenzimmer Podcast – Good Night Stories for Rebel Girls

Seit Beginn der Covid-19-Ausgangssperre haben wir nach Wegen gesucht die Kinder und Jugendlichen, die unsere Angebote nutzten, in dieser neu entstandenen Situation zu unterstützen. Besonders machten wir uns Sorgen um die Mädchen*, da wir durch den Online-Kontakt mit ihnen, sowie durch den Austausch mit anderen Jugendarbeiter*innen, auf die spezifische Schwierigkeiten aufmerksam wurden, mit denen sie... Weiterlesen →

+4

Stadt Wien MA13

WIENXTRA Nach oben ↑