“Ich bin das Schweigen leid” Mädchenzimmer Podcast – Good Night Stories for Rebel Girls

Seit Beginn der Covid-19-Ausgangssperre haben wir nach Wegen gesucht die Kinder und Jugendlichen, die unsere Angebote nutzten, in dieser neu entstandenen Situation zu unterstützen. Besonders machten wir uns Sorgen um die Mädchen*, da wir durch den Online-Kontakt mit ihnen, sowie durch den Austausch mit anderen Jugendarbeiter*innen, auf die spezifische Schwierigkeiten aufmerksam wurden, mit denen sie... weiterlesen →

Ein langer Weg zurück zur Normalität,… Parkbetreuung in Zeiten von Covid-19.

Ein Bericht der Parkbetreuung der Wiener Kinderfreunde aktiv in Favoriten. Die Parkbetreuung der Wiener Kinderfreunde aktiv in Favoriten ist ein ganzjähriges Angebot. Daher konnte zumindest mit einem Teil der Kinder – trotz plötzlichem Stillstand durch die Corona-Krise in der persönlichen "Vor-Ort-Arbeit" – eine freizeitpädagogische Betreuung aufrechterhalten werden. Dazu nutzten wir die Telefonnummern und E-Mailadressen, die... weiterlesen →

Virtueller Stammtisch goes Parkbetreuung – was geht nach Corona?

Beim 9. Virtuellen Stammtisch der Wiener Kinder- und Jugendarbeit haben wir am 28.05. gemeinsam mit mehr als 30 Kolleg*innen darüber gesprochen, welche praktischen Erfahrungen in der Parkbetreuung nach Corona gemacht werden. Im Austausch mit den Kolleg*innen der verschiedenen Vereine und den Kolleg*innen des Fachbereichs Jugend (Stadt Wien-Bildung und Jugend) konnten dabei sowohl best-practise Beispiele vorgestellt,... weiterlesen →

Online-Stammtisch goes Jugendorgs – aktiv bleiben trotz „Social Distancing“?

Tausende Wiener_innen sind in Kinder- und Jugendorganisationen engagiert: Freizeitpädagogik, politischer Aktivismus, religiöses Leben, Feste und Brauchtum, Naturschutz oder Kinderrechte sind nur einige Bereiche, in denen diese Organisationen für ihre Mitglieder und für die Gesellschaft großartiges leisten. Doch in Zeiten der Krise bleibt Aktivismus ein sehr schwieriges Unterfangen! Am 19. Mai kamen einige Aktivist_innen von Wiener... weiterlesen →

Corona-Virus. Wie du Fake erkennen kannst

„Ein Hauptgrund für das Zuhause bleiben ist also, dass wir auch die Schwächeren schützen. Denn die Taten des Einen, können Auswirkungen auf viele andere haben. Mit anderen Worten: Der Jihad an-Nafs den du heute machst, könnte schon morgen Leben retten.“ Corona Virus: Wie du Fake News erkennst. Eine Kampagne von Jamal al-Khatib Jamal al-Khatib –... weiterlesen →

RADIO JUVIVO: „CORONA-Gespräche“

Seit Mitte März 2020 herrschten strenge Ausgangsbeschränkungen in Österreich. Die Schulen waren zu, fast alle Geschäfte geschlossen, viele mussten von zu Hause aus arbeiten oder lernen, einige haben auch ihre Jobs verloren. Unsere Bewegungsfreiheit war sehr eingeschränkt, plötzlich war es nicht mehr möglich, Freund*innen und Familienangehörige zu treffen. Stattdessen waren Telefonieren, Chatten, Video-chatten, Insta, Whats... weiterlesen →

Join the Austausch – Discord als Plattform für Arbeitskreise, Projektgruppen und Austauschforen

Meine Kollegin Asha Heinreichsberger hat hier bereits einen tollen Beitrag zu Discord veröffentlicht. Darin beschreibt sie, wie in ihrem Jugendzentrum eine solcher Server genutzt wird, um mit den Kindern und Jugendlichen in diesen herausfordernden Zeiten in Kontakt zu bleiben. Wie das Team im Jugendzentrum Marco Polo, haben sich auch bald andere Jugendzentren dazu entschieden, dies... weiterlesen →

Die #JUVIVObewegtsich – Initiative

Laufen, Radeln, Spazieren gehen – die Corona-Krise schränkt uns ein und dennoch bewegen wir uns weiter! Um dem vielen zu Hause sitzen entgegen zu wirken, startete JUVIVO am 15. April 2020 die „JUVIVO bewegt sich“-Initiative. Das Konzept ist simpel. Alle Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 6-21 Jahren sollen im Freien die, von der Bundesregierung... weiterlesen →

#StayatHome – in der mobilen Jugendarbeit?

Wie in allen Lebensbereichen hat das Coronavirus auch die Arbeit von Streetwork Wieden massiv verändert. Was vor wenigen Wochen noch für undenkbar gehalten wurde, ist mittlerweile zur Routine geworden: Teambesprechungen über Skype, Kontakt zu Jugendlichen ausschließlich über Soziale Medien, Beratungen per Videotelefonie, das Aufhalten im öffentlichen Raum auf das Mindeste beschränken. Die Coronakrise kam überraschend,... weiterlesen →

Stadt Wien MA13

wienXtra Nach oben ↑