„United Windows“: Ein Videoprojekt von Verein JUVIVO.09 in der Corona Zeit.

Nachdem wir uns während der Corona Krise nicht sehen konnten, wollten wir mithilfe eines Videoprojektes weiterhin mit unseren Jugendlichen in Kontakt bleiben. Da kam die Idee auf, ein Videoprojekt zu machen, an dem sich alle beteiligen können, ohne ihr Zuhause zu verlassen.

Während der Ausgangssperre gewann plötzlich die Aussicht aus den eigenen Fenstern eine enorme Bedeutung, da jede*r die Stadt und die Welt nur mehr dadurch betrachten konnte. Diese Aussichten wollten wir bei unserem Projekt zusammenbringen und somit ein Gesamtbild kreieren.

Dafür kontaktierten wir Jugendliche, die uns normalerweise regelmäßig besuchen und zu denen wir guten Kontakt haben. Wir nutzten unterschiedliche Wege (Telefon, aber auch WhatsApp und anderen Social Media Kanäle), um in Verbindung zu treten, redeten zuerst viel darüber, wie es ihnen geht, was sie beschäftigt, ob sie Probleme mit dem neuen Zustand haben usw. Im Zuge dieser Gespräche baten wir sie darum, für unser Projekt eine 20-30 sekündige Videoaufnahme mit dem Handys aus ihren Fenstern zu machen, um den anderen zu zeigen, wo sie sich befinden und was sie aus ihren Fenstern beobachten. Zusätzlich baten wir auch ein paar Erwachsene um ihre Aufnahmen, um dadurch die verschiedenen Blickwinkeln von unterschiedlichen Altersgruppen zu zeigen.

Auf diese Weise entstanden mehr als 20 Aufnahmen, die uns per WhatsApp geschickt wurden.

Diese wurden letztlich zu einem Kurzfilm zusammengeschnitten, welcher auf unserer Facebook-Seite „Juvivo Neun“ zu sehen ist.

Um die aktuellen Veränderungen im Alltag der Jugendlichen festzuhalten, wollen wir das Projekt mit neuen Etappen und Blickwinkeln weiterentwickeln. Bald können neue Aufnahmen von in Wien lebenden Menschen angeschaut werden.

Mustafa Aksit
Verein JUVIVO.09
Kontakt:

1+

Stadt Wien MA13

wienXtra Nach oben ↑